Italienische Mode shoppen: Spartipps für den Urlaubseinkauf

Trendige Mode, schicke Schuhe und dazu meistens günstigere Preise als zu Hause - so macht Shopping Spaß. Wir zeigen Ihnen, wie Sie (noch) preiswerter in Italien einkaufen und worauf Sie bei Ihrer Fashion-Tour achten sollten.
Wühltisch auf dem Markt Antignano (Vomero) in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)
Wühltisch auf dem Markt Antignano (Vomero) in Neapel (© Redaktion - Portanapoli.com)

Ein Italienurlaub lässt sich wunderbar mit einem Shopping-Tag verbinden. Kleidung “made in Italy” zeichnet sich durch ihren fantasievollen Stil und eine gute Verarbeitung aus. Sofort denkt man an die klangvollen Namen der großen Modedesigner Gucci, Dolce Gabbana, Prada und Valentino. Doch italienische Mode besteht nicht nur aus großen Marken: Während sich in Deutschlands Fußgängerzonen die Modelabel oft monoton wiederholen, gibt es in Italien eine größere Vielfalt. In vielen Familienbetrieben wird Kleidung noch in Handarbeit hergestellt und in eigenen Boutiquen verkauft. Diese kleinen Label sind in Deutschland nur sehr schwer zu finden.

Beachten: Die Kleidergrößen unterscheiden sich
Beim Kauf italienischer Mode ist zu beachten, daß die italienischen nicht den deutschen Kleidergrößen und Paßformen entsprechen. Die italienischen Designer schneiden die Kleidung kleiner als deutsche Modemacher, was an den geringeren Durchschnittsmaßen der italienischen Frauen und Männer liegt. Während sich die Konfektionsgrößen für Damen einfach umrechnen lassen, ist es bei Herrengrößen erfahrungsgemäß nicht ganz so einfach. 
» Tipps zu Paßformen und italienischen Größen - Umrechnungstabelle
» Tipps für das Einkaufen italienischer Herrenmode

Schlussverkauf in Italien
Günstige Schnäppchen findet man im italienischen Schlussverkauf („Saldi“). Die Termine des Winter- und Sommerschlussverkaufs sind in Italien regional verschieden. Sie liegen zwischen Januar/März und Juni/September.

Outlets in Italien
In Italien gibt es viele Outlets in der Nähe bekannter Städte. Bersonders wer mit dem Auto unterweg ist, kann einen Urlaub gut mit dem Besuch eines der schönen Outlet-Villages verbinden. Dort gibt es bekannte und exklusive Modemarken 30-70 % günstiger. In den Outlets macht einkaufen Spaß, denn viele sind architektonisch sehr ansprechend gestaltet, bieten Restaurants, eine große Auswahl zu günstigen Preisen und ausreichend Parkplätze.

Schnäppchen in kleinen Geschäften abseits großer Einkaufsstraßen
Manchmal genügt ein Abstecher in eine Seitenstraße, um tolle Mode zu günstigen Preisen zu erstehen. Dort liegen nämlich die kleinen Boutiquen und Schuhgeschäfte, von denen einige selbst produzieren und direkt an ihre Kunden verkaufen. 

Einkaufsspaß auf Märkten
Wer sich ins bunte Getümmel eines italienischen Marktes stürzen möchte, hat gute Chancen auf ein Schnäppchen. Gut, wenn man ein bisschen Italienisch spricht, denn es darf gehandelt werden. Allerdings gilt es aufzupassen, dass man nicht gebrauchte oder minderwertige Ware aus Fernost ersteht, die schon nach dem ersten Waschen nichts mehr taugt. In Neapel gibt es auf den Wühltischen der Märkte Kleidung schon ab wenigen Euro. Es handelt sich dabei manchmal um auslaufende Ware der letzten Saison oder Ware aus Geschäftsschließungen.

Online-Outlets und italienische Mode im Internet: Unsere Tipps
Wer nicht bis nach Italien fahren kann, um italienische Designermode und Schuhe zu erstehen, dem empfehlen wir einen Bummel durch italienische Online-Shops.
» Empfehlungen für Fashion-Online-Shops
  
Das könnte Sie auch interessieren
» Italienische Passformen und Kleidergrößen
» Outlet-Center in Italien

Orte: 
Themen: 

e