Auberginen mit Schokoladensoße und Pizza am laufenden Meter

Die kulinarischen Spezialitäten der sorrentinischen Halbinsel
Seit Jahrhunderten ist die sorrentinische Halbinsel wegen ihrer Schönheit und ihres milden Klimas ein beliebtes Reiseziel. Doch die sonnenverwöhnte Region lockt auch mit vielen kulinarischen Spezialitäten. Wir verraten, welche Speisen Sie in Ihrem Urlaub an der Sorrent-Küste unbedingt probieren sollten.
Köstlich ist das süße Gebäck vom Golfo di Napoli (© Redaktion - Portanapoli.com)
Köstlich ist das süße Gebäck vom Golfo di Napoli (© Redaktion - Portanapoli.com)

Die Penisola Sorrentina wartet mit ganz eigenen lokalen Spezialitäten auf, zu denen auch die Gnocchi Sorrentina gehören. Das sind handgemachte Kartoffelklösschen mit Tomatensoße, die im Ofen mit Mozzarella überbacken werden. Auch die Scialatielli ai frutti di mare (selbstgemachte Nudeln mit Meeresfrüchten) und Ravioli all'aragosta (Ravioli mit Hummer) sind kulinarische Highlights der Region. 

In Sorrento gibt es aber auch traditionelle Gerichte aus der neapolitanischen Küche, schließlich ist die Stadt Neapel nur eine knappe Stunde entfernt. Etwa Pizza und das sogar meterweise: Besonders beliebt ist die Pizzeria „Pizza a metro, Università della Pizza" in Vico Equense, wo man Pizza nach Maß bestellen kann. Ein Spaß für die ganze Familie!

Bei den Desserts sticht eine ausgefallene Süßspeise hervor: Melanzane alla cioccolata (Auberginen mit Schokoladensoße) gehören zu den Spezialitäten aus Sorrento. Ebenso beliebt ist Babà al limoncello, ein in Zitronenlikör getränkter pilzförmiger Hefekuchen.


Gnocchi alla sorrentina

Gnocchi alla sorrentina sind eine bekannte Spezialität aus der Region (© Redaktion - Portanapoli.com)

Glücklich ist, wer im Urlaub selbst kochen kann
Es gibt so viele leckere Zutaten in Sorrent, dass schon das Einkaufen Spaß macht. Und wer in einer Ferienwohnung eine Küche hat, kann beim Kochen mit typischen Regionalprodukten seiner Kreativität freien Lauf lassen.
Dazu gehören:
- Mozzarella aus Agerola in den Monti Lattari
- der Käse "Provolone del Monaco" DOP
- Olivenöl extravergine DOP 
- Pasta aus Gragnano
- Zitronenlikör Limoncello (typisch auch für Capri und die Amalfiküste)
- Zitronen (darunter die Zitronen, aus denen Limoncello gemacht wird)
Tomaten vom Golf von Neapel
- Nüsse aus SorrentMozzarella capreseAus Agerola kommt Büffelmozzarella, der gerne als Insalata Caprese mit Tomaten angerichtet wird (© Francesca Buommino - Portanapoli.com)

Am besten kostet man die lokale Küche in Restaurants und familiengeführten Trattorien an der Küste oder in den Lattari-Bergen. Das wissen auch die Einheimischen: Essen gehen an der sorrentinischen Küste ist eine liebe Gewohnheit vieler Neapolitaner, vor allem am Wochenende. 

Schlemmer-Touren am Golf von Neapel
Wer gerne mehr über die gastronomischen Traditionen am Golfo di Napoli erfahren und dabei so richtig seinen Gaumen verwöhnen möchte, kann einen organisierten gastronomischen Ausflug oder einen Kochkurs buchen. Besonders beliebt sind Limoncello-Verkostungen direkt beim Erzeuger und Pizzaback-Kurse.
Tipp für eine Tour: Sorrent: 5-stündige Essenstour
Bei diesem Ausflug backen Sie Ihre eigene Pizza, kosten Zitronenöl auf hausgemachtem Brot und entdecken die Herstellung des Limoncello-Likörs. In einer Käsefabrik sehen Sie, wie Mozzarella zu einem Zopf geflochten wird.

Auch interessant
» Besuch einer Limoncello-Fabrik in Neapel
» Tipps für kulinarische Touren in Sorrent und an der Amalfiküste
» Kochkurse in Italien online buchen

Region: 
Themen: