Ascea

Turm von Velia (© W_Drake - Fotolia)

Der Badeort Ascea Mare im Cilento lockt mit einem kilometerlangen Sandstrand mit Dünen, in denen mediterrane Pflanzen blühen.

Das mittelalterliche Ascea mit verwinkelten Gassen liegt auf einem Hügel über dem Badeort.

 

(Foto: Turm von Velia © W_Drake - Fotolia)

Beliebteste Artikel

Im Nationalpark Cilento gibt es viele ausgezeichnete Strände (© Redaktion Portanapoli.com)

Wo man sich in Italien über besonders klares Wasser und saubere Strände freuen darf.

Herbstlicher Sonnenuntergang in Casal Velino (© Francesca - Portanapoli.com)

Mittelmeerklima mit langer Badesaison und idealem Wanderwetter.

Marienverehrung (© Francesca - Portanapoli.com)

Mittelalterliche Bergdörfer schmücken die sanften Hügel, hübsche Badeorte reihen sich wie Perlen aneinander.

Türkis, wohin das Auge schweift - Küste im Cilento (© JFL Photography - Fotolia)

Einfache Anreise mit dem PKW, Bus oder Zug. Weiterreise vom Flughafen Neapel und Rom.

Abwechslungsreiche Natur im Cilento (© Francesca - Portanapoli.com)

Einsame Bergdörfer, intakte Natur und mildes Klima machen das Cilento zum beliebten Wanderziel.

 

Highlights Ascea

  1. Mittelalterliches Ascea
  2. Ausgrabungen von Velia
  3. Romantische Badebuchten
  4. Endlose Strände
  5. Wanderung nach Terradura

Mehr zu den Highlights

Jetzt Hotel in Ascea buchen

Urlaub in Ascea

Ferienhäuser im Cilento
» Ferienwohnungen & Ferienhäuser

Ausflüge und Touren Amalfiküste
» Ausflüge und Touren

Empfohlene Artikel

Herbstlicher Sonnenuntergang in Casal Velino (© Francesca - Portanapoli.com)
Gefälliges Mittelmeerklima sorgt in der süditalienischen Region Cilento für eine lange Badesaison und ideales Wanderwetter.
Marienverehrung (© Francesca - Portanapoli.com)
Noch immer ist er ein Geheimtipp unter Italienreisenden, eine Region in der sanfter und nachhaltiger Tourismus gelebt wird. Mittelalterliche Bergdörfer, Wälder und malerische Küstenpfade laden zum Wandern ein. Einsame Buchten mit kristallklaren Wasser und schöne Sandstrände locken Badeurlauber von Juni bis September.
Abwechslungsreiche Natur im Cilento (© Francesca - Portanapoli.com)
Mittelalterliche Bergdörfer, schattige Wälder und romantische Schluchten machen den Nationalpark Cilento zu einem beliebten Wanderziel. Immer wieder eröffnen sich wunderbare Panoramen auf die malerische Küste mit Buchten und Grotten.
Sonnenuntergang in Casal Velino (© Redaktion - Portanapoli)
Eine fast unentdeckte und unberührte Region ist der Naturpark des Cilento. Dichte Wälder, kleine Orte auf felsigen Hügeln, pittoreske Fischerhäfen und abgeschiedene Täler laden zur Entdeckung ein. Viele Gäste verlieben sich nach ihrer ersten Reise in dieses herrliche Gebiet und kehren immer wieder zurück.
Blick auf den Turm von Velia (© Vito Arcomano - Fototeca ENIT)
Die wunderbare Region Ascea-Velia im Nationalpark des Cilento lockt mit kilometerlangen Sandstränden und kristallfarbenem Meer.

Letzte Artikel

Der historische Zug ArcheoTreno fährt von Juni bis Dezember 2017 von Neapel zu einigen der berühmtesten archäologischen Stätten in Kampanien: Pompeji, Paestum, Velia und Ascea.

Cala degli Infreschi, Cilento
Der Reiseführer "Cilento aktiv" macht Lust auf einen Urlaub im wunderbaren Cilento, einer süditalienischen Region voller Naturschönheiten.
Cilento-Produkte: Rote Zwiebeln, Peperoncino, Rotwein, Feigenkonfitüre, getrocknete Feigen, eingelegte Sardellen, Maracuoccio, Pasta und aromatische Tomaten
"Bei Tisch altert man nicht" sagt ein italienisches Sprichwort. Das gilt vor allem für die Menschen im Cilento: Dort gibt so viele Hundertjährige wie nirgends sonst in Italien. Das Geheimnis ihres langen Lebens liegt vor allem in ihrer ausgewogenen mediterranen Ernährung. Doch was verbirgt sich genau hinter der "Dieta Mediterranea"?
Im Nationalpark Cilento gibt es viele ausgezeichnete Strände (© Redaktion Portanapoli.com)
Auch im Jahr 2015 haben wieder viele Küstenstreifen in Italien die begehrte Blaue Flagge erhalten. Wo das Fähnchen weht, dürfen sich Badegäste über eine besonders gute Wasserqualität und saubere Strände freuen.

Jedes Jahr werden die umweltschonendsten italienischen Strände und saubersten Küstenabschnitte mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Das Cilento-Gebiet hat im Jahr 2014 den italienischen Rekord aufgestellt. Doch auch am Golf von Neapel und an der Latium-Küste gab es viele blaue Fahnen.